31 Tage – 31 Filme: Tag 7

Der kulturelle Output der Menschheit besteht ja seit nun mehr etwas mehr als 100 Jahren auch aus filmischen Werken, festgehalten auf Zelluloid oder in neuester Zeit auch digital. Im Laufe dieser Jahre und Jahrzehnte entstanden eine unendliche Zahl an Filmen. Zum Weinen, zum Lachen, zum Aufregen, zum Einschlafen, zum Staunen, zum Mitsingen, zum Mitfiebern, zum Erschrecken, zum Verlieben… zum… Na, sie wissen schon, was ich meine.
Die wundervolle Blogserie „31 Tage – 31 Filme“ greift einen Bruchteil dieses filmischen Outputs auf – noch dazu den mir persönlich bekannten – stellt jeden Tag eine bestimmte Aufgabe und lässt mich grübelnd über die für mich optimale Antwort zurück. Entdeckt in der ERGOThek, erfunden und mit Regeln versehen von Lena auf dem To the Lighthouse Filmblog wird meine Wenigkeit ebenfalls einen Teil zur Lösung der Aufgaben beitragen. Es wird mehr als 31 Tage brauchen. Am Ende sind es sicher auch mehr als nur 31 Filme, die die Tage ausfüllen. Und es werden definitiv viele weitere mir noch unbekannte, nicht benannte oder schlichtweg vergessene Filme fehlen. Aber das Entdecken und Wieder-Entdecken filmischer Highlights entschädigt ohne Zweifel für alle entstehenden grübelnden Strapazen…

Tag 7 – Welchen Film hast du am häufigsten gesehen?

Bei Tag 2, dem Tag des Lieblingsfilms, definierte ich diesen über die wiederholte Sichtung, da ein Lieblingsfilm Spaß machen und auch beim soundsovielten Anschauen noch neue sehenswerte Aspekte bereit halten soll. Deshalb wird heute, an Tag 7, wohl wieder einer dieser bereits erwähnten Filme  auftauchen. Und wie oft ich auch darüber nachdenke, gefühlt (und nicht gezählt, weil, wer macht das schon?) ist es immer noch „Braveheart“, der hier das Rennen macht und als erster durch die Ziellinie läuft. Vielleicht ist es auch einfach deshalb so, weil dieser Film so massenkompatibel ist. Massenkompatibel vor allem auch in dem Sinne, das „Braveheart“ in meinem aktuellen (und auch nicht mehr so aktuellen) Freundeskreis von so ziemlich jedem angeschaut wurde. Egal, ob mit mir oder anderen. Egal, ob der männlichen (großartige Schlachtszenen, Heldenmut, Kampf für die gerechte Sache und natürlich für eine Frau) oder der weiblichen (Hach, toll, der Mel Gibson und der tut echt alles für die Liebe!) Fraktion angehörend. Popcornkino, wenn es eine plausible Handlung hat, stringent gefilmt ist und alle wichtigen Ingredienzen bietet, macht eben doch auch in Wiederholung genug Spaß.

 

Hmmmm, aber es könnte eventuell auch der erste Teil der „Back to the Future“-Trilogie sein. Immerhin ist dieser Film zehn Jahre älter und somit die Chance größer, das ich ihn schon sehr viel eher gesehen habe (was auch so ist)…

Coming up next: Tag 8 – Nenne einen Film von deinem/r Lieblingsregisseur/in (wahlweise Lieblingsschauspieler/in). (Quentin. Übernehmen Sie!)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Erde, Mensch, und Ich abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu 31 Tage – 31 Filme: Tag 7

  1. Pingback: 31 Tage – 31 Filme: Tag 6 | Weltall. Erde. Mensch…und Ich.

  2. Pingback: Die 5 BESTEN am DONNERSTAG #5 | Weltall. Erde. Mensch…und Ich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s