31 Tage – 31 Filme: Tag 20

Der kulturelle Output der Menschheit besteht ja seit nun mehr etwas mehr als 100 Jahren auch aus filmischen Werken, festgehalten auf Zelluloid oder in neuester Zeit auch digital. Im Laufe dieser Jahre und Jahrzehnte entstanden eine unendliche Zahl an Filmen. Zum Weinen, zum Lachen, zum Aufregen, zum Einschlafen, zum Staunen, zum Mitsingen, zum Mitfiebern, zum Erschrecken, zum Verlieben… zum… Na, sie wissen schon, was ich meine. Die wundervolle Blogserie „31 Tage – 31 Filme“ greift einen Bruchteil dieses filmischen Outputs auf – noch dazu den mir persönlich bekannten – stellt jeden Tag eine bestimmte Aufgabe und lässt mich grübelnd über die für mich optimale Antwort zurück. Entdeckt in der ERGOThek, erfunden und mit Regeln versehen von Lena auf dem To the Lighthouse Filmblog wird meine Wenigkeit ebenfalls einen Teil zur Lösung der Aufgaben beitragen. Es wird mehr als 31 Tage brauchen. Am Ende sind es sicher auch mehr als nur 31 Filme, die die Tage ausfüllen. Und es werden definitiv viele weitere mir noch unbekannte, nicht benannte oder schlichtweg vergessene Filme fehlen. Aber das Entdecken und Wieder-Entdecken filmischer Highlights entschädigt ohne Zweifel für alle entstehenden grübelnden Strapazen…

Tag 20 – Welcher Film hat dich am meisten enttäuscht?

Eine ganz ähnliche Frage wurde vor kurzem im Media Monday gestellt. Da meine dortige Antwort natürlich nur ein Beispiel unter vielen ist, werde ich hier einen anderen Film nennen. Um genau zu sein, ist es eine komplette Trilogie, die schon aufgrund der Tatsache, das es eine Trilogie ist, enttäuschte. Die Rede ist natürlich von Peter Jacksons Verfilmung des Tolkien-Buches „Der Hobbit“. Leider hat sich der Regisseur nicht an der Größe der Hobbits orientiert und die filmische Umsetzung klein und überschaubar gehalten, sondern sie eher pompös und aufgebläht gestaltet. Er musste drei elendig lange, sich stellenweise mit nichtigen Szenen gefüllte Teile ersinnen. Technisch zweifellos eine Augenweide. Das möchte ich auch gar nicht anzweifeln. Atmosphärisch allerdings eine einzige Katastrophe. Keiner der Charaktere hat die ihm gebührende Tiefe. Dafür aber eine umso tiefere Bildschärfe. Als Zuschauer wird man einfach nicht mitgenommen. Kann nicht in die vorher in der „Herr der Ringe“ – Trilogie so wundervoll erschaffene Welt von Mittelerde eintauchen. Das ärgert mich noch immer ungemein und hat mir den vorher so sehnsüchtig erwarteten Filmgenuss doch extremst verhagelt. Schämen sie sich Mr. Jackson.

Coming up next: Tag 21 – Von welchem Film wurdest du zum ersten Mal so richtig gefesselt? (Uiuiui… Bondage – Style in Zeiten von „50 Shades of Grey“)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Erde, Mensch, und Ich abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu 31 Tage – 31 Filme: Tag 20

  1. Pingback: 31 Tage – 31 Filme: Tag 19 | Weltall. Erde. Mensch…und Ich.

  2. bullion schreibt:

    Kann ich einerseits verstehen, andererseits habe ich aber auch meinen frieden mit den Hobbits gemacht. Der Look stört mich übrigens mit am meisten, dafür mag ich einzelne Szenen wirklich gerne.

    • Stepnwolf schreibt:

      Ja, es gibt ein paar tolle Szenen. Insbesondere die Kennenlernphase von den Zwergen und Bilbo ist schön umgesetzt. Und die Landschaftsaufnahmen sind mal wieder gelungen. An Neuseeland kann man sich aber auch nicht satt sehen… 🙂

      • bullion schreibt:

        Die Szene hätte ich jetzt auch als positives Beispiel genannt… 😉

        • Stepnwolf schreibt:

          Die ist ja auch gut. Und da hatte man dann noch die Hoffnung, das Jackson noch tiefer geht und vor allem den Zwergen mehr Leben einhaucht. Aber irgendwie konnte ich da mit keinem so richtig mitfiebern. Der höchste Level war nach der Szene schon erreicht.

  3. Pingback: Media Monday #194 | Weltall. Erde. Mensch…und Ich.

  4. Pingback: Blogparade: Bücher, die nach einer Verfilmung schreien | Weltall. Erde. Mensch…und Ich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s