31 Tage – 31 Filme: Tag 21

Der kulturelle Output der Menschheit besteht ja seit nun mehr etwas mehr als 100 Jahren auch aus filmischen Werken, festgehalten auf Zelluloid oder in neuester Zeit auch digital. Im Laufe dieser Jahre und Jahrzehnte entstanden eine unendliche Zahl an Filmen. Zum Weinen, zum Lachen, zum Aufregen, zum Einschlafen, zum Staunen, zum Mitsingen, zum Mitfiebern, zum Erschrecken, zum Verlieben… zum… Na, sie wissen schon, was ich meine. Die wundervolle Blogserie „31 Tage – 31 Filme“ greift einen Bruchteil dieses filmischen Outputs auf – noch dazu den mir persönlich bekannten – stellt jeden Tag eine bestimmte Aufgabe und lässt mich grübelnd über die für mich optimale Antwort zurück. Entdeckt in der ERGOThek, erfunden und mit Regeln versehen von Lena auf dem To the Lighthouse Filmblog wird meine Wenigkeit ebenfalls einen Teil zur Lösung der Aufgaben beitragen. Es wird mehr als 31 Tage brauchen. Am Ende sind es sicher auch mehr als nur 31 Filme, die die Tage ausfüllen. Und es werden definitiv viele weitere mir noch unbekannte, nicht benannte oder schlichtweg vergessene Filme fehlen. Aber das Entdecken und Wieder-Entdecken filmischer Highlights entschädigt ohne Zweifel für alle entstehenden grübelnden Strapazen…

Tag 21 – Von welchem Film wurdest du zum ersten Mal so richtig gefesselt?

Natürlich von „Bound“, dem Film der Wachowski Geschwister.

Okay, das stimmt dann doch nicht so ganz. Das erste Mal wie gebannt auf den Fernsehbildschirm gestarrt habe ich zweifellos bei Ridley Scotts alptraumhaftem, mittlerweile zum Klassiker avancierten, Science-Fiction Film „Alien“. Diese düsteren, dunklen, kalten, mechanisierten Raumschiffgänge kamen einem damals noch recht jugendlichen Zuschauer wie mir extrem furchteinflössend vor. Der ganze Film strahlt ja durchweg eine alptraumhafte Atmosphäre aus. Dazu trug vor allem auch die musikalische Begleitung ihren Teil bei. Aber insbesondere die Bedrohung an sich – das Alien – ist auch aus heutiger Sicht noch immer ziemlich gut gelungen. Eklig, gruselig, schleimig und so verdammt tödlich. Da kann man nur froh sein, das die gute Ripley alias Sigourney Weaver an Bord des Raumschiffs für Ordnung sorgte. Zumindest bis zur Fortsetzung.

Anstelle des Trailers hier ein paar Interviews aus der Entstehungszeit mit den Akteuren vor und hinter der Kamera:

Coming up next: Tag 22 – Welcher Film enthält deine Lieblingsszene?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Erde, Mensch, und Ich abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu 31 Tage – 31 Filme: Tag 21

  1. Pingback: 31 Tage – 31 Filme: Tag 20 | Weltall. Erde. Mensch…und Ich.

  2. bullion schreibt:

    Ja, das war auch zweifellos einer der ersten Filme, die mich so richtig gepackt hatten – und das hat sich bis heute gehalten!

  3. Wortman schreibt:

    Ich habe ihn damals im Kino gesehen… Da war das noch viel erschreckender und düsterer als im TV 😉

    Schönes Wortspiel, dass Bound dich gefesselt hat 😆

  4. Schlopsi schreibt:

    Dafür wurde das Kino erschaffen. Mehr braucht es dazu gar nicht.

  5. Schlopsi schreibt:

    Wolfi, mach doch mal weiter. Die nächste Frage ist toll. 😉 Außerdem sind schon wieder 1 1/2 Monate vergangen…

  6. Ma-Go Filmtipps schreibt:

    Nanu? Hast du einfach aufgehört? Was ist denn da los? 🙂

    • Stepnwolf schreibt:

      Nicht aufgehört. Es ist erst kurz in Vergessenheit geraten, dann kam immer irgendetwas anderes dazwischen und manchmal fehlte auch einfach die Motivation. Für Dezember habe ich aber ein endlich einmal Ende der Reihe anvisiert. Hoffentlich. 😉

  7. Pingback: Die AudioVision zum Monat | Weltall. Erde. Mensch…und Ich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s