Media Monday #203

Montag – der schönste Tag der Woche. Media Monday – die beste Tradition am Montag. Eine der beiden Aussagen ist übrigens eine riesige Übertreibung. Apropos…

Meine Antworten

1. Eine der häufigsten Übertreibungen ist die Phrase ‚bigger than life‘. Denn was, bitte schön, sollte größer als das Leben sein? Eben.

2. Jonathan Glazers Film „Under the skin“ empfand ich als sehr künstlerisch, so dass ich vor der Sichtung doch erst so meine Bedenken hatte. Doch nach dem cineastischen Vergnügen waren alle Zweifel zerstreut. Das Werk glänzt mit einer versteckten philosophischen Ebene, die zu den diversesten Diskussionen anregt. Die dokumentarisch angehauchten Bilder und die teilweise extrem enervierende Musik ziehen den Zuschauer in ihren Bann. Der Film geht tatsächlich ‚unter die Haut‘. Wenngleich der Titel natürlich auf etwas anderes anspielt. 

3. Das Marvel Cinematic Universe wird immer größer und breiter und bunter und belebter und umfangreicher und die Kinolandschaft bestimmender. Ob dies alles so gut für die doch eigentlich im Kino anzustrebende Vielfalt ist, sei an dieser Stelle einmal dahingestellt. Gefühlt besteht das Mainstreamkino ja eh nur noch aus Fortsetzungen, Trilogien mit geteilten dritten Teilen (Douglas Adams würde sagen: Eine Trilogie in fünf Bänden oder so…) und eben Comicadaptionen. Ein Film wie „Under the skin“ hat darin leider keinen Platz mehr. 

4. Meine Lieblingsfussballmannschaft hat mich jüngst richtiggehend begeistert, weil sie am zurückliegenden Wochenende endgültig die direkte Qualifikation für die Champions League erreicht haben. Ich freu mir… 🙂

5. Unter all den Podcasts, die ich nicht kenne, sind mir die unbekanntesten die liebsten. Oder auch: Ich höre keine Podcasts. Wo sollte ich dafür denn noch verfügbare Zeit finden?

6. Was ich mir von Filmen ja immer wieder erhoffe: Begeisterung, Enthusiasmus, Energie, Spaß, Intelligenz, Mut, Emotion, Drama, Action, Sinn, Revolution, Überraschung, Liebe… und das alles für den jeweiligen Film und in dem jeweiligen Film. Zuviel verlangt? Come on, das kann nicht sein!

7. Magie ist regelrecht magisch und da stört es auch nicht sonderlich, dass sie gleichzeitig so mysteriös erscheint, wenn am Ende sogar eine Tour dabei rausspringt:

Mit den Beatles vom heutigen Media Monday verabschieden, ist eine gute Idee. Tschüß!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter und Ich abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu Media Monday #203

  1. bullion schreibt:

    Für Podcasts ist doch immer Zeit! Bzw. es gibt eben viel tote Zeit, die man damit gut überbrücken kann: Beim Autofahren, beim Joggen, beim Bügeln usw. Für mich sind Podcasts ein Grund, dass mir manche dieser Tätigkeiten nicht ganz so nervig erscheinen… 😉

  2. Wortman schreibt:

    Marvel und Co dominieren derzeit das Kino… das nervt. Gibt es noch vernünftige Actionfilme?
    Gute Überleitung zu den Beatles 🙂

    • Stepnwolf schreibt:

      Zu den Beatles ist jede Überleitung gut, weil die Beatles halt gut sind. 🙂 Ich glaub vernünftige Actionfilme gibt es nicht mehr. Zumindest ist mir in den letzten Jahren keiner unter gekommen. Liegt vielleicht auch daran, das es keine klassischen Actionfilm-Schauspieler mehr gibt. Die letzten Dinos toben sich bei den Expendables aus. 😉

      • Wortman schreibt:

        Wahrscheinlich habe ich deswegen auch die bisherigen Expendables boykottiert 😉
        Kino kennt derzeit nur noch Superhelden und deren Kumpels… wie mir so scheint. Ich war schon Jahre nicht mehr im Kino.

        • Stepnwolf schreibt:

          Zumindest die großen Cineplex-Ketten. Aber irgendwie muss sich das 3D ja auch rechnen. In die kleinen abseitigen Kinos haben sich die Superhelden noch nicht verirrt, außer sie wechseln die Klamotten, wie Black Widow und spielen dann in Filmen wie „Under the skin“. 😉

          • Wortman schreibt:

            Kann ja mal passieren 😉
            Es gab nicht wirklich megamäßig interessante Filme für mich…

          • Stepnwolf schreibt:

            Na ja, Heimkino kann oft auch sehr viel interessanter sein…

          • Wortman schreibt:

            Für mich auf alle Fälle. Brauche da nur an Fringe, Helix, Black Sails, Got, The Strain usw. denken 🙂

          • Stepnwolf schreibt:

            Serien sind auch sehr schwer im Kino zu schauen. 😉 Außer vielleicht mal das eine oder andere Doctor Who Special.

          • Wortman schreibt:

            Ich weiß 😉
            Ich war ewig nicht mehr im Kino… läuft für mich auch nicht wirklich Interessantes. Ich hab schon lange keine Filme mehr gesehen… außer die aus meinen Regalen…

          • Stepnwolf schreibt:

            Und die in den Regalen (aka Watchlist für die digitale Generation) ist so unendlich. Womit wir wieder beim Thema Zeit und woher nehmen sind…

  3. Wortman schreibt:

    Zeit ist ein nicht zu unterschätzender Faktor 😉

  4. Schlopsi schreibt:

    „Under the Skin“ schiebe ich aus genau diesem Grund vor mir her, auch wenn das Interesse groß ist. Mut zu etwas neuem, oder wie sagt man so schön?
    Das MCU finde ich persönlich aber untereinander so angenehm vielseitig, dass das schon wieder spannend abzuwarten ist, was einen als nächstes erwartet. Viel eher mache ich mir um etwaige Abnutzungserscheinungen sorgen, wie sie leider schon sichtbar geworden sind. Wenn Marvel endlich mal Entscheidungen treffen würde und nicht von Teil zu Teil offensichtlicher rumeiern würde, dann wäre das schon ein Schritt in die richtige Richtung.
    6. Leider doch. Aber es gibt ja zum Glück Ausnahmen. Auch wenn man immer gründlicher danach suchen muss.

    • Stepnwolf schreibt:

      Mut zu neuem passt im „Under the skin“ – Fall.

      Bisher gibt es im MCU ja auch noch die eine oder andere Überraschung, die auch mich begeistern kann. („Guardians of the Galaxy“ z.B.) Aber für einen Comic-Nichtkenner wie mich wird das irgendwann so unübersichtlich und stellenweise auch uninteressant (zu viele Köche, oder in dem Fall Helden, verderben den Brei), dass ich mich frage, wieso wir immer mehr Filme zu sehen bekommen (müssen).

      Und die gründliche Suche manchmal nicht fündig macht, weil der Film entweder nicht im Kino läuft oder nur anderweitig (und schwieriger) zu ergattern hast. („Under the skin“ ist dafür ja auch ein gutes Beispiel.)

      • Schlopsi schreibt:

        Irgendwann ist der Markt vollständig übersättigt. Fängt ja schon an. Und genau jetzt will DC nachziehen. Wer weiß was noch so an Superheldenfilmen kommt, von außenstehenden Studios…
        Bei „Under the Skin“ war es ja ohnehin ein Releasedrama. Gab doch Petitionen und alles, dass der Film ins Kino gehöre, etc…

        • Stepnwolf schreibt:

          Sehe ich auch so. Marvel und DC überfluten dann vollends die Kinos und dann gehen alle heldenhaft unter oder so…
          „Under the skin“ wurde auch nur in einigen wenigen Kinos gezeigt. Hat mich auch gewundert, das es den Weg in unser kleines (aber feines) Städtchen fand.

  5. 2. Ich fand ich auch gut, allerdings stellenweise etwas prätentiös.

  6. jacker schreibt:

    Schön, dass du UNDER THE SKIN auch so lobst. Hab ich mittlerweile schon mehrfach gesehen und bin vollkommen begeistert!

    • Stepnwolf schreibt:

      Und dabei hatte ich vorweg doch erst so meine Bedenken. Aber dann lief der Film tatsächlich für ein paar Tage bei uns im Kino (schon allein das war ja besonders), so das ich ihn mir dann doch angeschaut habe. Gut für mich. 🙂

      • jacker schreibt:

        Oh, im Kino hätte ich den auch gerne gesehen 🙂 wäre zwar möglich gewesen, aber da hatte ich die BD schön und den Film bereits 2 Mal gesehen. Hab dann aus „wirtschaftlichen“ Gründen beschlossen weitere Sichtungen im Heimkino zu genießen 😛

  7. friedlvongrimm schreibt:

    Du hättest keinen perfekteren Abschluss finden können…Diese legendären Herren mit der Musik für die Ewigkeit…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s