Media Monday #233

Mensch. Es ist Montag. Schon wieder. Wie konnte denn das passieren? Unfassbar! Na ja. Machen wir das beste draus. Also zum Beispiel sich dem Media Monday widmen. Immer eine gute Idee. Selbst an einem Montag.

Meine Antworten 

1. Mit eines der schönsten Dinge, das mir durch mein Blog widerfahren ist, sind all die interessanten, skurrilen, seltsamen, nerdigen, enthusiastischen, kreativen Möglichkeiten über bestimmte Themen zu schreiben, die einem auf den diversen anderen Blogs so lesend über den Weg laufen. Wahrscheinlich sind die Macher/innen dahinter alle eben auch genau das: interessant, skurril, seltsam, nerdig, enthusiastisch und kreativ. Bisher weiß ich dies nur von zwei live und in Farbe getroffenen, verehrten Wesen. Eine empirische Auswertung muss also noch etwas warten… 🙂 

2. So authentisch, wie R2-D2 in Star Wars eine(n) Astromechdruiden dargestellt hat, könnte man fast glauben, das er gelernter Schauspieler ist. Tatsächlich ist R2-D2 aber Sänger. Allerdings sollte er über diese Karriere doch noch einmal genauer nachdenken. 

3. Während man sich die Fortsetzung(en) zu ca. 90% aller Fortsetzungsfilme getrost hätte schenken können, hätte ich viel lieber mal einen Nachfolger zu vielleicht maximal einem Prozent von mir bisher konsumierter Filme gesehen, schließlich sind Fortsetzungen meist nur noch die schlechte Kopie eines gelungenen ersten Films, die vorrangig aufgrund monetärer Absichten entstehen. Zukunftsreisende Ausnahmen bestätigen die Regel. 😉 

4. Ja, irgendwie weihnachtet es ja doch so langsam. Wenn ich mir dann doch mal einen Weihnachtsfilm anschauen würde/müsste/wollte, fiele meine Wahl wohl auf „Bad Santa“. Einen grummeligen, nörgelnden, mies gelaunten, alkohol-verfuselten Billy Bob Thornton kann man sich doch zu Weihnachten immer geben. Darauf einen Glühwein!

5. Bewusst vor dem Kinostart von Star Wars VII gestellt: Mein persönliches Kino-/Film-Highlight 2015 kann ich an dieser Stelle noch nicht preisgeben, da dies sicher in meinem Jahresrückblick auftaucht. Gute Chancen haben aber entweder ein Doc oder ein Mädchen oder vielleicht doch etwas ganz anderes. Wer weiß das schon… (Mal ganz abgesehen davon, dass man nicht unbedingt automatisch davon ausgehen sollte, das Star Wars tatsächlich das Kinohighlight wäre.)

6. Bei der Kürze der Tage und der ständigen Dunkelheit könnte man ja beinahe missmutig werden. Die richtige Musik heitert mich aber zuverlässig jedes Mal auf, denn die richtige Musik kann das eben. 

7. Zuletzt habe ich die richtige Musik gehört (und vor allem gesehen!) und das war die wunderbare Florence mit ihrer Maschine, weil ich doch tatsächlich noch Karten für ihr gestriges Konzert in Berlin ergattern konnte.

Und ich so lautstark: Yeaaaaah.

Und Florence so, nicht weniger laut: Wooohoooohooo.

Unter anderem hier:

Habt alle (also ihr interessanten, skurrilen, seltsamen, nerdigen, enthusiastischen und kreativen Wesen dort draussen) eine spannende Woche…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter und Ich abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu Media Monday #233

  1. bullion schreibt:

    Interessant, skurril, seltsam, nerdig, enthusiastisch und kreativ. Ja, das passt. 🙂

  2. friedlvongrimm schreibt:

    Mensch, der Herr macht es also wieder spannend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s