31 Tage – 31 Filme: Tag 30

Der kulturelle Output der Menschheit besteht ja seit nun mehr etwas mehr als 100 Jahren auch aus filmischen Werken, festgehalten auf Zelluloid oder in neuester Zeit auch digital. Im Laufe dieser Jahre und Jahrzehnte entstanden eine unendliche Zahl an Filmen. Zum Weinen, zum Lachen, zum Aufregen, zum Einschlafen, zum Staunen, zum Mitsingen, zum Mitfiebern, zum Erschrecken, zum Verlieben… zum… Na, sie wissen schon, was ich meine. Die wundervolle Blogserie „31 Tage – 31 Filme“ greift einen Bruchteil dieses filmischen Outputs auf – noch dazu den mir persönlich bekannten – stellt jeden Tag eine bestimmte Aufgabe und lässt mich grübelnd über die für mich optimale Antwort zurück. Entdeckt in der ERGOThek, erfunden und mit Regeln versehen von Lena auf dem To the Lighthouse Filmblog wird meine Wenigkeit ebenfalls einen Teil zur Lösung der Aufgaben beitragen. Es wird mehr als 31 Tage brauchen. Am Ende sind es sicher auch mehr als nur 31 Filme, die die Tage ausfüllen. Und es werden definitiv viele weitere mir noch unbekannte, nicht benannte oder schlichtweg vergessene Filme fehlen. Aber das Entdecken und Wieder-Entdecken filmischer Highlights entschädigt ohne Zweifel für alle entstehenden grübelnden Strapazen…

Tag 30 – Welchen Film erwartest du in Zukunft am meisten?

Nach einer vorläufigen Recherche, was denn im kommenden Jahr 2016 an neuen Filmen so ansteht, sehe ich da drei mögliche Kandidaten: Zum einen wäre das Zach Braffs „Going in Style“. Braff hat mit seinem letzten Werk wieder einen schönen atmosphärischen Wohlfühlfilm geschaffen (leider nicht so ganz auf dem Niveau von „Garden State“). Daher und weil das Schauspielerensemble schon mal Appetit macht, ist eine Sichtung wohl angedacht. Dann hätten wir da „Raum“. Und hier reicht es eigentlich schon einfach nur den Namen Brie Larson zu nennen und die Neugier ist geweckt.

Zu guter Letzt bin ich noch über einen deutschen Film gestolpert, der im Ansatz nach Horror aussieht, aber da deutsche Filme lieber den alltäglichen Horror skizzieren, wird „Der Nachtmahr“ am Ende eher darauf hinauslaufen. Ich lasse mich aber auch gern vom Gegenteil überzeugen.

Coming up next: Tag 31 – Welchen Film wirst du als Nächstes sehen?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Erde, Mensch, und Ich abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu 31 Tage – 31 Filme: Tag 30

  1. Pingback: 31 Tage – 31 Filme: Tag 29 | Weltall. Erde. Mensch…und Ich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s