Die AudioVision zum Monat

Hach ja – der  A U G U S T . Der Starke. Also der Monat. Nicht der Monarch. Was war da eigentlich so los? Ich weiß es nicht genau. Bin nämlich aus Versehen in ein Sommerloch gefallen. Und bevor jemand fragt: Alles okay. Bin weich gelandet.

+++ Newsticker +++ Newsticker +++ Newsticker +++ Newsticker +++

Nicht ganz so weich gelandet ist der deutsche Turner Andreas Toba bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. Das ficht den Kerl aber nicht an, sondern spornte ihn eher an. Derlei Geschichten machen ein sportliches Event doch erst interessant und nicht die diversen Dopingskandale und Ausschlussverfahren im Vorfeld. Feld ist übrigens ein gutes Stichwort, denn auf dem Tennisfeld, der – so habe ich mir sagen lassen – eigentlich Tennisplatz heißt, begeisterte eine deutsche Athletin und konnte meine seit vielen Jahren brachliegende Tennissympathie wieder erwecken. Kerber gegen die Puerto-Ricanerin Puig. Was für ein tolles Spiel boten die beiden Damen da im Finale! Das war großes Tennis! (Und man möge mir an dieser Stelle diese ausgefranste Phrase verzeihen, denn hier passt sie einfach.) Überhaupt, der  A U G U S T  war extrem sportintensiv: Da gab es Gary Lineker in Unterhosen (die Engländer können zwar nicht Fussball spielen, haben aber wenigstens Humor) oder Bukarester Spaßexperten (die haben auch Humor) oder Schwimmerinnen in Burkinis.

Ach halt, Moment. Falscher Kontext und eher humorlos. Da ja die Politiksparte bedienend, die eigentlich in Sommerpause war, weshalb ich in eben jenes Sommerloch gefallen bin. Und bevor jemand fragt: Alles okay. Bin weich gelandet. Wo war ich? Burkini. Genau. Großes Sommerthema im nur stellenweise sommrigen  A U G U S T . Und eigentlich eine Debatte, die keine sein sollte, weil es doch egal ist, wie jemand schwimmen geht. Dennoch wurde das Thema sehr hitzig diskutiert, bevor es dann endlich baden ging. Und ungefähr so nass wurde, wie der Hamster, der für die gleichnamigen Käufe herhalten musste. Ja, so ein Sommerloch kann nass, äh Spaß machen.

Aber leider manchmal auch nicht. Wenn man zum Beispiel in Regionen lebt, die entweder politischen (von Menschenhand gemachten) Erschütterungen zum Opfer fallen oder natürlichen (ausnahmsweise nicht durch den Menschen verursachte) Erschütterungen ausgesetzt sind.

+++ So ruhet denn in Frieden +++

Deshalb an dieser Stelle der kurze Hinweis, das täglich mehrere hunderttausend Menschen weltweit sterben. An den unterschiedlichsten Folgen. Und definitiv am wenigstens an Altersschwäche. Im Sommerloch – A U G U S T darf das mal erwähnt und an all diese namenlosen, nichtsdestotrotz wertvollen Leben erinnert werden. Bevor hier zukünftig wieder bekannte Persönlichkeiten wie zum Beispiel Walter Scheel, Erich Nolte oder Gene Wilder das Zeitliche segnen.

+++ Egoticker +++ Egoticker +++ Egoticker +++ Egoticker +++

Der  A U G U S T  war dunkel. Könnte aber auch an dem Sommerloch gelegen haben, in dem ich gelegen habe (die Betonung ist hier wichtig). Und bevor jemand fragt: Alles okay. Bin weich gelandet. Jedenfalls hat der Monat bei mir ein paar Ideen für den Blog entstehen lassen, die in der kommenden Zeit – so hofft der hoffnungsvolle Hoffende – auch umgesetzt werden. Wolf darf ja wohl noch träumen, insbesondere wenn von anderer Stelle Traumwochen ausgerufen wurden. Ansonsten ist die zukünftige Konzertplanung konkreter geworden. Mein Highlight, auf das ich mich schon jetzt ungemein freue: Amanda Palmer in Berlin! Das wird großartig! Das kann nur großartig werden!

+++ Der Ohrwurm des Monats +++ Der Ohrwurm des Monats +++

Natürlich kam der werte Musikfreund im Monat  A U G U S T  nicht um dieses Jubiläumsvideo herum. Chapeau Beginners! Schickes Teil mit schönen Ideen und hübschen Cameos! Noch mehr konnte ich mich aber für meine kleinen amerikanischen Lieblingsmädels, den vier Holbrooks begeistern. Die warten mit einem neuen Album auf und verankerten gleich mal diesen Wurm in meinem Ohr:

Wird Zeit, das die Damen sich mal in Deutschland blicken lassen. Derweil werde ich schon mal den  S E P T E M B E R  angehen und diesmal aufpassen nicht wieder in ein (Spät)Sommerloch zu fallen…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter und Ich abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Die AudioVision zum Monat

  1. friedlvongrimm schreibt:

    Du Goldkind, dank dir weiß ich jetzt erst dass genau heute Ticketverkauf startet. Ich glaube, du musst die Amanda mit mir teilen. ❤

  2. Morgen Luft schreibt:

    Danke für Shel. Amanda Palmer sowieso! Gefällt mir extrem gut. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s