Das Lied zum Sonntag

Werte Gemeinde,

erobern kann man sehr viele Dinge. Den ersten Platz vor der Bühne. Die freie Wohnung im Schloss Bellevue. Ein unentdecktes Land (selbst wenn dafür ein Schiff über einen Berg muss). Nicht zuletzt die große weite Welt. Als Reisender, als Suchender, als Wanderer, als Findender. Und natürlich kann man das eine – das ganz besondere – erobern: das Herz der oder des Liebsten.

Aber das Erobern erscheint leicht im Angesicht des viel schwierigeren Parts:

Das Bewahren.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Mensch, und Ich abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s