Media Monday #300

Der Wulf kommt heute mit einem Gedicht daher. Da freuen wir uns natürlich sehr.

Herzlichen Glückwunsch zum Jubeljubiläum. Endlich haben wir 300. Zu diesem Anlass sollte ich doch spontan mal wieder 300 schauen. Auch schon lange nicht mehr gesehen. Aber vorher wird es natürlich Zeit die Jubiläumsausgabe gebührend zu würdigen. Mit Worten und Taten. Dann betätigen wir uns mal…

Meine Antworten

1. Besonders schätze ich am Media Monday die immer wieder aufs Neue besonders einfallsreichen Antworten aller Teilnehmer. Es ist verblüffend, was da so alles eingetragen wird. Immer wieder ertappe ich mich dabei kopfnickend die eine oder andere Antwort zu bestätigen, weil sie auch hätte von mir sein können oder weil sie gerade so anders ist. 

2. Was ich mir hingegen vom Media Monday wünschen würde, ist Gesundheit, Glück und ein langes Leben. Mindestens nochmal 300 Wochen lang sollte dieses Leben schon sein. 

3. Was wiederum meine Blogger-KollegInnen (auf MM-TeilnehmerInnen oder allgemein bezogen) angeht, gefällt mir besonders der so unterschiedliche Mix der Teilnehmer. Natürlich sind da viele Filmblogger anwesend, aber der Media Monday zieht auch andere Bloggergestalten magisch an und verzaubert sie mit seinem attraktiven Äußeren und dem intelligenten Inneren. Oder so ähnlich… 

4. Derweil ich mir öfter wünschen würde, dass die anderen BloggerInnen nichts ändern, sondern weiterhin fleißig und konstant (zumindest fleißiger und konstanter als meine Wenigkeit) dem Ausfüllen des Media Monday frönen. 

5. Und in den nächsten 300 Ausgaben des Media Monday wird es sicher konsequent die obligatorische siebte Frage geben, weil… Ja, weil ohne diese letzte Frage wäre der Media Monday nicht das was er ist. (Gleich, gleich ist es soweit. Gleich erwartet mich die abschließende Frage.) 

6. Bleibt mir anlässlich des heutigen Jubiläums nur noch zu sagen

Party on Garth, party on Wayne and last but definitely not least party on Wulf…

7. Und um die obligatorische letzte Frage nicht zu vernachlässigen, habe ich zuletzt eine neue Guilty Pleasure-Serie für mich entdeckt und das war nicht besonders überraschend, weil das Kernthema genau mein wölfisches Herz trifft. Da spielt es dann  auch keine Rolle wie klischeehaft und oberflächlich und (körperlich) hochglanzpoliert diese Serie daherkommt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Erde, Mensch, und Ich abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

24 Antworten zu Media Monday #300

  1. Pingback: Media Monday #300 – Das große Jubiläum!!! – filmexe

  2. bullion schreibt:

    Auf welchen Sender läuft denn „Bitten“? Habe ich ja noch nie von gehört. Viel Spaß aber dabei 🙂

  3. Da haben wir ja ans selbe Lied gedacht, um den Media Monday gebührend zu feieren 🙂 .

  4. Wortman schreibt:

    Von Bitten habe ich auch noch nie etwas gehört…
    Ich finde es auch immer wieder interessant, wie unterschiedlich doch aNtworten bei gleichen Fragen ausfallen.

    • Stepnwolf schreibt:

      Über „Bitten“ bin ich auch nur zufällig gestolpert und hab mich mittlerweile in der Serie (Achtung Wortwitz) festgebissen. 😀

      • Wortman schreibt:

        Wenn das so ist, werde ich da vielleicht demnächst auch mal einen Blick reinwerfen.
        Bei Prime läuft jetzt übrigens „Taboo“. Da werde ich mir die Tage den Pilot mal reinpfeifen.

        • Wulf Bengsch schreibt:

          Jau, „Taboo“ steht bei mir auch schon ganz oben auf der Liste, muss nur noch eben die erste Staffel „Victoria“ zu Ende schauen, dann gehts los! 🙂 Und nicht vergessen, ab 1. Mai gibts „American Gods“ bei Prime, ebenfalls Pflicht 😉

          • Wortman schreibt:

            American Gods? Echt? Saugeil…
            Da muss ich mich ja beeilen. Stecke gerade in der 11. Staffel NCIS 😉

          • Stepnwolf schreibt:

            „Victoria“ hab ich auch gesehen. Bin gespannt, wie die dir gefällt. Bei mir war der Schaugrund eigentlich zuvorderst Jenna ‚Clara Oswald‘ Coleman.

            Auf „American Gods“ bin ich echt gespannt. Das Buch war ja ziemlich gut. Mal sehen, wie sie das jetzt seriell umsetzen…

          • Wulf Bengsch schreibt:

            Jenna war bei „Victoria“ auch mein erster und größter Schaugrund und bisher bin ich auch sehr angetan erstaunlicherweise (6 von 8 Folgen gesehen), weil hätte schnell dröge werden können, empfinde ich aber nicht so.

            Und ja, „American Gods“ wird (hoffentlich) mein Serien-Highlight dieses Jahr, weshalb ich mir ja auch extra nochmal den „Director’s Cut“ vom Buch gegeben habe. Trailer sieht aber extrem vielversprechend aus wie ich finde und allein die Besetzung von Ian McShane finde ich ja jetzt schon großartig!

          • Stepnwolf schreibt:

            Ja, Ian McShane als Wednesday wird sicher großartig. 🙂
            „Victoria“ ist ja vor allem auch von der Kostüm- und Szenenausstattung her echt sehenswert.

  5. Wulf Bengsch schreibt:

    Sollte ich jemals eine Werbeanzeige für den Media Monday schalten, darf ich diese Textstelle als Referenz nehmen „der Media Monday zieht auch andere Bloggergestalten magisch an und verzaubert sie mit seinem attraktiven Äußeren und dem intelligenten Inneren“? 😀

    Und jetzt natürlich noch Danke fürs Lob, fürs Mini-Gedicht, für Kool & the Gang und natürlich fürs fleißig-Lücken-stopfen – und wenn ich alles andere am Media Monday ändern würde, die 7. Frage bleibt, da gibt es kein Vertun, also keine Sorge 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s