abc.etüden: Der Mähdrescher

Heißt es eigentlich sich versteigern oder hineinsteigern? Hineinsteigern, würde sein Vater jetzt sagen, denn versteigern geht nur bei Sotheby’s. Wenn sein Opfer tot und verblutend vor ihm lag, musste er immer an derlei Gespräche zurückdenken. Und natürlich an den sonnigen Tag am Rand des Getreidefeldes mit den vielen Pusteblumen, die sie so mochte und stets lächelnd gen Himmel pustete. Bis der Mähdrescher kam und dem Lachen jäh ein Ende setzte. Die düsteren Gedanken mischten sich ständig in seine Erinnerungen ein und hatten über die Jahre sein Handeln bestimmt. Er schüttelte sich, nahm den Käsehobel, setzte ihn an der noch übrig gebliebenen Haut seines Opfers an und vollzog sein Ritual – wie die vielen Male zuvor – in stoischer Ruhe. 

2017_21-17_3_drei

Dies ist ein kurzer Beitrag zu den wundervollen abc.etüden, die an dieser Stelle zum Leben erweckt und von dort in die weite Bloggerwelt getragen werden. Teilnahme von Allen unbedingt erbeten…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter und Ich abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu abc.etüden: Der Mähdrescher

  1. Christiane schreibt:

    Hups? Oh, böse, böse … aber tief …
    Danke für die etwas andere Story!
    Liebe Grüße
    Christiane

  2. gingerpoetry schreibt:

    uups – wow. Da gefriert mir glatt die Gänsehaut auf den Armen! Gruselig aber toll!
    Liebe Grüße
    Carmen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s