#52FilmsByWomen: SMS für Dich von Karoline Herfurth

Sie hat es nun also auch getan. Einen beruflichen Wechsel (wenn auch nur als zweites Standbein) von vor der Kamera zu hinter die Kamera. Immerhin versucht Karoline Herfurth es nicht einigen ihrer Kollegen gleich zu tun, die sich ja eher dem musikalischen Genre zuwenden – und das mehr schlecht als recht. Nein, sie geht den geraden Weg und inszeniert ihren Debütfilm SMS für Dich als Regisseurin. Diese Inszenierung geht ebenso den geraden Weg – ohne Experimente – ist aber dennoch mehr recht als schlecht.

71-105127772--null--13-09-2016-22-42-29-479-

Einmal amerikanische Liebeskomödie zum Mitnehmen, bitte.

SMS für Dich fühlt sich an wie eine amerikanische Liebeskomödie, sieht aus wie eine amerikanische Liebeskomödie und ist narrativ aufgebaut wie eine amerikanische Liebeskomödie. Aber da ist trotz all dieser sofort aufkommenden Assoziationen ein gewisser unübersehbarer, typisch deutscher Charme: ein wenig schroff und ungehobelt stößt der Film doch das eine oder andere Mal an, läuft nicht ganz so glatt und geschmeidig wie ein Hollywood-Uhrwerk und stolpert gelegentlich über steiniges erzählerisches Gelände. Genau das macht den Film für mich aber so sympathisch, weil nicht so oberflächlich gelackt und poliert erscheinend, versprüht Karoline Herfurths Debüt eine spielfreudige Vitalität.

Das zeigt sich vor allem bei den mitwirkenden Akteuren und deren Figuren. Insbesondere die beiden Sidekicks Frederick Lau (als bester und cool-lässiger Kumpel des Protagonisten Mark) und Nora Tschirner (als spleenig-wirre Freundin von Protagonistin Clara) passen perfekt in ihre Rollen. Hinzu kommen solch wunderbar egozentrische Charaktere wie die Verlegerin von Claras Kinderbüchern (herrlich abgedreht interpretiert von Cordula Stratmann), die durchgeplante und durchgeknallte Ex-Freundin (Friederike Kempter wie immer zum Niederknien gut) oder der Schlagerstar (esoterisch gezeichnet von Katja Riemann), die in ihren wenigen Szenen für schmunzelnde Gesichter sorgen. Und dann ist da ja noch das sich im Finden befindliche Liebespaar in Person von Ms. Herfurth selbst – die hier wie immer ihren ‚Emma Watson-Appeal‘ spielen lässt und unschuldig-süss vor sich hin sinniert – und einem charmant-trottelig agierenden Friedrich Mücke. Das Casting tat gut daran keine der typischen, ständig auftretenden Gesichter zu besetzen. Das hilft dem erzählerisch in bereits tief eingetretenen, vorhersehbaren Pfaden wandelnden Werk über die Schwelle des nur durchschnittlichen Filmvergnügens auf eine höhere, angenehm goutierbare Ebene.

Karoline Herfurth stellt dem werten Zuschauer ein passables Erstlingswerk zur Verfügung, das zwar narrativ keine Experimente eingeht und bekannte, genredefinierende, musikalisch verträumte Melodien szenisch ansprechend verarbeitet, aber dennoch vor allem in der Figurenzeichnung glamourös glänzen kann. Somit sieht SMS für Dich zwar durchweg wie eine klassische amerikanische Liebeskomödie aus, fühlt sich aber irgendwie nicht ganz danach an. Und das ist auch gut so…   

Diese Rezension erscheint im Rahmen der Aktion #52FilmsByWomen, das sich den Regisseurinnen widmet. Mehr dazu unter http://womeninfilm.org/52-films/.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Erde, Mensch abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu #52FilmsByWomen: SMS für Dich von Karoline Herfurth

  1. Shalima Moon schreibt:

    Ich war ja nach dem ersten Trailer sehr skeptisch gegenüber SMS für dich, bin ihm aber nach dem Ansehen komplett verfallen! Irgendwo ist der Film eine typische Romanze, aber mit so viel Charme und so viel Eigensinnigkeit dabei!

  2. friedlvongrimm schreibt:

    Ach, ich fand das schön mit den ganzen Sympathen in meinem Berlin. Hat mich emotional total gekriegt. Wobei ich danach mal in die Vorlage geschaut habe und mir fast schlecht geworden ist. Ganz ganz schlimme „Dumme Weiber“-Literatur.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s