#52FilmsByWomen: 3 Generations von Gaby Dellal

Diese Familie wird definitiv nicht von einem Parteimitglied der Christlich Sozialen Union favorisiert werden. Soviel können wir von vornherein sagen. Denn eine in einer lesbischen Beziehung lebende Großmutter, ihre ziemlich lockere, heterosexuelle Affären habende Tochter, die gleichzeitig die Mutter eines Jungen ist, der in einem weiblichen Körper feststeckt und somit der Transgender-Community zuzuordnen ist, würden im konservativen Stammland der CSU wohl nicht einmal im liberaleren München viele Freunde finden. (Straft mich bitte Lügen, wenn ich damit komplett falsch liegen sollte.)

In New York geht das. Wie Gaby Dellal mit ihrem Werk 3 Generations beweist.

alle-farben-des-lebens-titel

Authentic is what he wants to be.

In den letzten Jahren ist das Thema Transgender einer größeren medialen Öffentlichkeit ins Bewusstsein gelangt durch Filme wie Transamerica oder die äußerst empfehlenswerte Serie Transparent. Mein filmisches erstes Mal liegt jedoch noch ein bisschen weiter zurück: Boys don’t cry mit der darin fabelhaft aufspielenden Hilary Swank. Gaby Dellal nimmt uns nun mit in eine Familie, die nach außen diese andersartige Vielfalt lebt, nach innen aber (natürlich) mit den gleichen Problemen und Konflikten zu kämpfen hat, denen sich ’normale‘ Familien ausgesetzt sehen.  Und Generations gelingt es eine offenherzige, sympathische, natürliche Erzählung hervor zu zaubern, was vor allem an der Spielfreude der Schauspieler liegt. Sowohl Susan Sarandon als neugierige, vorlaute, ständig sich einmischende Großmutter als auch Naomi Watts als konfuse, für ihren Sohn aber alles opfernde Mutter, bauen eine typische Familiensituation auf, in die sich durch die Entscheidung des Sohnes sich operieren zu lassen, noch mehr Unruhe und Chaos einzieht. Besonders Elle Fanning als Ray gelingt es eine straighte, starke, durchsetzungsfähige Figur zu kreieren, die den Zuschauer nach kurzer Zeit für sich einnimmt. Ein sehenswertes Zusammenspiel dreier Schauspielerinnen, die dem Filmtitel angelehnt drei der ganz großen ihrer jeweiligen Generation repräsentieren und dies in Alle Farben des Lebens (so der deutsche Titel) eindrucksvoll unter Beweis stellen.

Verantwortlich für die gelungene Geschichte sind aber auch die treffsicheren Dialoge, in denen immer eine gewisse schelmenhafte Art versteckt ist, die aber auch oft genug mitten ins Schwarze zielen und dort auch spitzzüngig landen. 3 Generations verarbeitet das Thema Transgender gekonnt. Nie zu emotional, nie mit dieser Andersartigkeit-Attitüde, kein peinliches Berührtsein. Es fühlt sich alles richtig an. Es sieht alles wie ein typisches Familiendrama mit Coming of Age Background aus. Diese gefühlte Normalität der etwas anderen Situation, in der sich alle Protagonisten bewegen, tut dem Film sehr gut. Insbesondere weil die aufkommenden Konflikte und Handlungen doch ab und an dem stereotypischen Weg folgen und – nicht wirklich überraschend – Geister der Vergangenheit und Geheimnisse aus alten Tagen enthüllen. Gaby Dellal hat ein Gespür für das richtige Timing und reizt die Stereotypen nicht zu offensichtlich aus. Der Zuschauer dankt es ihr mit begeisterndem Kopfnicken. Alle Farben des Lebens ist so authentisch wie es Ray in jeder Sekunde zelebriert. Und der Film lebt und liebt das Leben. In all seinen Facetten, in all seinen Farben, mit allen jubilierenden Höhen und allen deprimierenden Tiefen. Denn das Leben macht keine Unterschiede zwischen Geschlecht, Alter oder sexueller Orientierung. Das Leben IST einfach! 3 Generations erinnert uns daran. Mit aller Macht und viel Emotion.

Diese Rezension erscheint im Rahmen der Aktion #52FilmsByWomen, das sich den Regisseurinnen widmet. Mehr dazu unter http://womeninfilm.org/52-films/.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Erde, Mensch abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu #52FilmsByWomen: 3 Generations von Gaby Dellal

  1. Pingback: Maximum Medium Overload Episode Seven | Weltall. Erde. Mensch…und Ich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s