Media Monday #319

Zwei Wochen hintereinander am Media Monday teilnehmen, ist mir aber auch schon sehr lange nicht gelungen. Nicht, das hier noch eine Art Kontinuität entsteht, die ich von mir gar nicht gewohnt bin. Befremdlich das Ganze. Aber, nun denn. Da sind die mehr oder weniger relevanten Antworten auf Wulfs Lückentext.

Meine Antworten

1. Wenn ich schon lese „Die ideale Urlaubs-/Strandlektüre“, frage ich mich spontan, wie der Satz wohl weiter geht. So könnte man die Anführungsstriche ja jetzt auch deuten. Aber wenn ich schon lese und dann auch noch Urlaub habe, dann ist es meist was leichteres. Zuletzt zum Beispiel „Funny Girl“ von Nick Hornby. 

2. „Citizen Kane“ hebt sich dahingehend von Mainstream-Filmen ab, das der Film von Beginn an nie Mainstream war und heute dennoch zu den besten Filmen aller Zeiten gehört. Es muss halt nicht immer Mainstream-Box Office sein, um gut unterhalten zu werden. 

3. Bei Serien immer auf dem neuesten Stand sein zu wollen, ist mir eindeutig zu anstrengend. Es gibt zwar so ein, zwei Kandidaten, bei denen ich die neuste Staffel zeitnah schaue. Aber das ist eher die Ausnahme, denn die Regel. Bei der heutigen Serien-Landschaft mit der Masse an guten Produktionen ist es zeitlich eh nicht zu schaffen immer up-to-date zu sein. 

4. Stan Laurel und Oliver Hardy sind für mich DAS Leinwand-Traumpaar, schließlich konnten die beiden mit immer wieder dem gleichen Grundkonzept ganze Filme füllen und waren dabei extrem unterhaltsam. 

5. Geht es um Rollenspiele, denke ich immer an FSK 18 Dinge? 😉 

6. Cast away“ ist ohne Frage eine echte One-Man/Woman-Show, immerhin stemmt Tom Hanks den Film zu 95% allein. Nun ja, fast allein. Wilson ist ja an seiner Seite, würde aber bei den Academy-Juroren nicht als handelnde Figur durchgehen. 

7. Zuletzt habe ich Peeping Tom“ gesehen und das war ziemlich creepy, weil Karl Heinz Böhm – oder wie er so schön in diesem Film genannt wird Carl Boehm – einen zugleich hassens- als auch bedauernswerten Charakter mimt, der in jeder Minute fesselnd agiert und somit ungemein Spannung erzeugt. Leider ist der Film damals beim Publikum ziemlich durchgefallen, weil er narrativ, aber vor allem visuell drastisch umgesetzt ist. Manche Filme sind ihrer Zeit einfach zu weit voraus. 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Erde, Mensch, und Ich abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Media Monday #319

  1. Gnislew schreibt:

    Peeping Tom muss ich auch noch unbedingt schauen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s