#Horrorctober: All in!

Gruselig. Wirklich gruselig. Aber in diesem Jahr schafft es meine Wenigkeit doch einmal am #Horrorctober teilzunehmen, initiiert und auf die Welt bereits zum fünften Mal losgelassen von CineCouch. Und da ja mein Blog mit großen Schritten in das fünfte Jahr des Bestehens überführt wird, bietet sich das doch ganz gut an. So dann! Begeben wir uns also ab morgen bis zum 31. Oktober in die tiefen und dunklen Abgründe menschlicher und nichtmenschlicher Seelen und widmen wir uns 13 ausgesuchten Perlen des (weit gefassten) Genres Horror. Dies sind meine Auserwählten, die mich in die schreckliche Hölle horroresker Sümpfe katapultieren (oder auch nicht…):

Lights out (2016)

Creepy Campfire Stories (2015)

The Hound of the Baskervilles (1959)

Jeepers Creepers (2001)

Train to Busan (2016)

The Ring (2002)

Blair Witch (2016)

Night of the Living Dead (1968)

Don’t knock twice (2016)

The Visit (2015)

Cat’s Eye (1985)

The Fog (1980)

Dracula (1931)

Ein bunter Mix aus schon lange nicht mehr gesehenem, Klassikern des Genres und Werken, die mir bisher noch völlig fremd sind. Ich bin gespannt auf Meisterwerke wie Creepy Campfire Stories und Blair Witch 😉 und freue mich auf einen Rewatch von Jeepers Creepers, den ich in dieser Filmsparte wohl mit Abstand am meisten geschaut habe. Einzelne Reviews wird es nicht geben, aber ein, zwei oder auch drei ‚Was bisher geschah‘-Beiträge finden sich in einer dunklen, verstörenden Ecke dieses Blogs über den Oktober verteilt mit Sicherheit wieder.

Und nun: willkommen in The House of #Horrorctober.

Horrorctober-2017

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Mensch, und Ich abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu #Horrorctober: All in!

  1. Natascha G schreibt:

    Jeepers Creepers ein absoluter Klassiker, den ich total gerne mit meiner Familie damals geschaut habe! Und auch sonst ist das eine sehr tolle Aufzählung 😉

    Ich lasse ganz liebe Grüße da und bin schon sehr gespannt
    Natascha

    • Stepnwolf schreibt:

      Ich bin auch ziemlich gespannt.
      Ja, „Jeepers Creepers“ hat mich damals bei Erscheinen ziemlich fasziniert und diese Faszination hat bis heute aus Nostalgiegründen Bestand.

  2. Filmschrott schreibt:

    Zu „Creepy Campfire Stories“ hab ich damals ein Interview mit dem Regisseur geführt. Falls es dich interessiert (wird auch nix gespoilert): https://filmschrott.wordpress.com/2015/12/12/interview-mit-alex-sander-lotz-von-sandermania-productions/

    • Stepnwolf schreibt:

      Das hab ich damals sogar gelesen. *auf Schulter klopf*
      Die DVD wurde mir von einem guten Freund (der mit den Machern bekannt ist) geschenkt. Ich als eher nur am Rande die semiprofessionellen Werkschauen der deutschen Filmwelt (um es mal positiv auszudrücken) konsumierender, bin also gespannt, was der Film so kann.

  3. Ma-Go schreibt:

    Ich hab mir auch mal eine Liste zusammengestellt. Bin mir aber noch nicht sicher, ob ich dieses Jahr schaffe mitzumachen. „Night of the living dead“ habe ich tatsächlich erst vor wenigen Wochen zum ersten mal gesehen. Nicht zu fassen.

  4. Pingback: Kurz und knackig: Die Flimmerkiste S.E.P.T.E.M.B.E.R. Spezial | Weltall. Erde. Mensch…und Ich.

  5. Miss Booleana schreibt:

    Das nenne ich mal eine ausgewogene Mischung aus alt und neu, Klassiker, Hypes und Indie. 🙂

  6. Pingback: #Horrorctober: (1) Was bisher geschah… | Weltall. Erde. Mensch…und Ich.

  7. Pingback: Die 5 BESTEN am (Horror) DONNERSTAG #65 | Weltall. Erde. Mensch…und Ich.

  8. Pingback: #Horrorctober: (2) Was bisher geschah… | Weltall. Erde. Mensch…und Ich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s