Das Lied zum Sonntag 4/2020

Werte Gemeinde,

reden wir kurz über das Wetter. Oder reden wir nicht über das Wetter? Gibt es über diese grau in grau Masse, die sich zumindest in meinen Gefilden so um die null Grad bewegt, denn viel zu reden? Wetter-Smalltalk kommt doch immer nur dann auf, wenn man sonst nichts zu sagen hat, dachte ich. Wenn nicht allzu beredt geredet, sondern eher nur so dahin (oder dorthin?) gelabert wird. Da kann man ja auch gleich die Stille genießen und sich der grauen (aber sehr redselig-erzählerischen) Elegien einer Mishkin Fitzgerald hingeben. Denn die Dame hat wenigstens noch was zu sagen.

Und vor allem zu singen.

Dieser Beitrag wurde unter und Ich abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Das Lied zum Sonntag 4/2020

  1. stachelbeermond schreibt:

    Interessantes Video, mein Horizont wurde gerade erweitert! 🙂

Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden. Daher wähle weise, aber kommentiere nicht leise.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.