#Dienstagsgedudel: (9) Jolly Goods

Das Dienstagsgedudel der werten Nellindreams geht natürlich auch im März weiter. Lassen wir uns also überraschen, was heute den Weg in unser aller Gehörgang finden wird.

Es war schon verdammt spät an diesem noch recht kühlen Konzertabend als beim Halleschen HER-Festival Tanno Pippi und Angy Lord die Bühne betraten. Vorher nie gehört und somit nichtsahnend harrte ich der musikalischen Klänge, die da kommen würden. Und die waren wirklich faszinierend. Die beiden Schwestern vereinnahmten die verbliebenen paar Zuschauer, zerrten sie in ihre Soundwelten und zauberten eine magische Atmosphäre hervor. Man musste in die Musik eintauchen, seine Runden drehen, auf der Suche nach einem Ausgang, die man mehr und mehr aber freiwillig aufgab, weil es dort, wo man musikalisch gerade war, den perfekten Augenblick zu haben schien. Berauschend. Beglückt. Befreit.

Jolly Goods war eine Live-Entdeckung, die so überraschend kam, dass sie bis heute nachklingt und als Untergrundrauschen nie so ganz verebbt. Wie die Musik der beiden Damen…

Dieser Beitrag wurde unter Erde, und Ich abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu #Dienstagsgedudel: (9) Jolly Goods

  1. nellindreams schreibt:

    Jolly good… 👍

Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden. Daher wähle weise, aber kommentiere nicht leise.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.