Media Monday #508

Der Media Monday im März. Mit so langsam vielleicht auch ein wenig frühlingshafter Leichtigkeit. Vielleicht aber auch nicht. Wir werden es lesen…

1. Glaubt man den Gerüchten, könnte es tatsächlich sein, dass die Menschheit immer dümmer wird. Aber eigentlich bedarf es dafür gar keiner Gerüchte, da die Beweise ja ständig zu sehen sind. Zuletzt zum Beispiel wieder in Kassel, wo eine Menge Covidioten mit Geleit- und Gewaltschutz der Ordnungsmacht sinnfreie Parolen von sich gab.

2. Ich habe lange nicht mehr erlebt, dass mich eine Serie zum schnellen Durchschauen animiert hat. Aber an diesem Wochenende ist es mal wieder passiert. Gut, es waren nur neun Episoden mit im Schnitt nur jeweils siebzehn Minuten Laufzeit, aber dennoch. Diese Serie muss aber eigentlich auch in einem Rutsch geschaut werden, weil sich so der stetig wachsende Mindfuck so richtig festsetzt. Welche Serie, fragt ihr? Die hier:

3. Kristen Stewart zaubert mir immer wieder ein Lächeln aufs Gesicht, denn es ist eben ungemein unterhaltsam ihrem so wandelbaren Schauspiel zuzuschauen.

4. Bei all dem, was mich so umtreibt, ist momentan vor allem viel Serielles dabei. Unter anderem bin ich grad mittendrin in der zweiten Staffel von MARS, die sich im Dokumentarstil mit fiktionalen Szenen um die Besiedlung des roten Planeten und die sich dadurch ergebenen Herausforderungen dreht. Angesichts des kleinen Percy, der gerade dort ganz weit draußen seine wissenschaftlichen Runden fährt, sind die in der Serie thematisierten Dinge zwar noch Zukunftsmusik. Diese Zukunft scheint aber durchaus näher zu sein, als gedacht…

5. Mein Lieblingsfussballverein – die wahre Borussia – hat einen festen Platz in meinem Fan-Herzen, einfach weil es so ist!

6. Auch wenn ich es mir lange nicht vorstellen konnte, kurz ging es gerade noch so.

7. Zuletzt habe ich die zweite Staffel von Mayans MC angefangen und das war eine gute Wahl, weil sich die in der Auftaktstaffel sorgsam aufgebauten Parteien jetzt so langsam in Bewegung setzen und Spielzug um Spielzug immer tiefer in den Dreck reiten. Und das ist einem halt so vertraut, wenn man die Mutterserie hierzu kennt, die ähnlich atmosphärisch und stellenweise destruktiv daher kam. Aber eben auch ähnlich emotional enervierend.

Dieser Beitrag wurde unter Erde, und Ich abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu Media Monday #508

  1. Wortman schreibt:

    Um was geht es da bei „Calls“?

    • Stepnwolf schreibt:

      Wenn ich das sage, ist die Überraschung weg. 😀

      Nur so viel: Es ist definitiv sehr horroresk, mit einem kleinen, aber wichtigen Touch Science Fiction. Und das besondere Merkmal der Serie ist das nonvisuelle. Also so wie der Trailer aussieht funktioniert das ganze Serienprinzip. Keine Spielszenen, du hörst nur den Telefonaten von Menschen zu. Der Rest muss selbstständig assoziiert werden. Und glaub mir, du bist so aufmerksam dabei, dass du manchmal selbst darüber staunst, was sich dein Gehirn dazu für Bilder ausmalt. 😉

  2. singendelehrerin schreibt:

    Du und Bingewatching?!??? 😮

  3. mwj schreibt:

    Zu 1. Ich glaube, das zweite „sapiens“ wird der Menschheit bald aberkannt.

    Zu 4. Mit Product Placement von einem Schokoriegel?

  4. Gnislew schreibt:

    Also am Wochende mal Calls bingen.

Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden. Daher wähle weise, aber kommentiere nicht leise.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.