Media Monday #612

Heute ist Frühlingsanfang. Das ist doch mal eine positive Nachricht an diesem Montagabend. Weitere positive Nachrichten gibt es im Media Monday. Vielleicht.

Was mich zuverlässig vor den Bildschirm fesselt, ist zur Zeit die noch laufende Fussball-Bundesliga Saison. Aber jetzt ist ja mal eine Länderspielpause. Da hat man mehr Zeit für andere Dinge, weil die Länderspiele der Nationalmannschaft interessieren mich momentan sehr wenig.

Was bedeutet eigentlich die Phrase: „ist zwar nicht ideal gealtert, aber“? Mir ist nicht ganz klar wie ideales Altern aussieht, weshalb mir hier partout nichts einfallen will.

Gäbe es eine Möglichkeit, dass man die Back to the Future Trilogie noch einmal jungfräulich schauen könnte, ich würde diese nutzen.

Tilda Swinton ist es immer wieder wert, dass man Filme mit ihr schaut, da sie mit ihrer alienhaften Aura – egal in welcher Rolle – an den Bildschirm zu fesseln weiß. Zuletzt wieder bemerkt bei dem etwas neben der Spur erzählten Märchen Three Thousand Years of Longing.

Ganz allgemein glaube ich schon, dass Tilda Swinton nicht nur eine alienhafte Ausstrahlung hat, sondern tatsächlich ein Alien ist. Und irgendwann, wenn sie keinen Bock mehr auf uns Menschen hat, tritt sie den Rückweg zu ihrem Heimatplaneten an.

Orson Welles hat in meinen Augen mit Citizen Kane ein echtes Meisterwerk gedreht, denn nicht nur meine Augen loben den Film, sondern auch der Rest der Welt. Somit gehört das Werk, das nun auch schon 70 Jahre auf dem Buckel hat, noch heute zum Pflichtprogramm für Filmliebhaber.

Zuletzt habe ich mit The Last of Us angefangen und das war eher so ein „Ich springe auf den fahrenden Hype-Zug“ Ding, weil die Singende Lehrerin gern sehen will, was an den ganzen positiven Stimmen zur Serie dran ist und daher unbedingt reinschauen wollte. Und ich dann jetzt auch.

Werbung
Dieser Beitrag wurde unter Erde, Mensch, und Ich abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Media Monday #612

  1. Wortman schreibt:

    Wie ich sehe, seid ihr beide Tilda – Fans.
    Fussball kann mich nicht an den Bildschirm fesseln…

  2. Nummer Neun schreibt:

    Und wie ist euer erster Eindruck von The Last of Us? Ich bin jetzt ungefähr in der Mitte der Staffel.

    Länderspielpausen braucht man wirklich nicht…

  3. mwj schreibt:

    Zu Tilda Swinton und der Alientheorie: ich nehme an, du hast „The Dead Don’t Die“ gesehen? 😉

    Ich finde übrigens nicht, dass „Three Thousand Years of Longing“ neben der Spur erzählt ist. Im Gegenteil: der Aufbau der Geschichte ist wirklich sehr schön. Daher gab es auch den MWJ Film Award 2022 für das beste Drehbuch (gemeinsam mit zwei weiteren Filmen). Außerdem war die göttliche Tilda mit dieser Performance (und einer anderen) bei den besten Darsteller*innen in einer Hauptrolle vertreten.
    https://www.kino.vieraugen.com/dvd/three-thousand-years-of-longing/

    Und ich gehe nun schwer davon aus, dass Tilda der Crush des Monats ist!!! 😉

Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden. Daher wähle weise, aber kommentiere nicht leise.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..