Media Monday #343

Da sind wir wieder angekommen. Bei einem neuem Montag einer neuen Woche. Und – oh Wunder – meine Wenigkeit ist doch tatsächlich wieder dabei. Wobei? Natürlich beim Media Monday. Wo sonst?

media-monday-343

1, Psychopathen in Film und Fernsehen finden sich doch bestimmt zuhauf bei den privaten Sendern, oder?

2. Der Film Eine Geschichte von Liebe und Finsternis steht schon ewig auf meiner Liste, aber bisher war er nicht bei meinem On Demand Portal des Vertrauens zu finden. Aber jetzt schon. Wird also Zeit sich endlich dem Regiedebüt von Natalie Portman zu widmen. 

3. Im Moment bin ich ja, was das Leben angeht, voll und ganz dem Genre mittendrin statt nur dabei verhaftet, aber irgendwann in einer ganz fernen Zukunft wird sich das sicher ändern, denn alles hat eine Ende…

4. Anthologie-Serien, die je Folge oder Staffel eine eigenständige Geschichte erzählen scheinen in den letzten Jahren zuzunehmen. Die erste bewusst von mir konsumierte Serie dieser Art war wahrscheinlich American Horror Story. Die geht dann ja auch noch eine Stufe weiter, da in jeder neuen Anthologie die gleichen Schauspieler in völlig anderen Rollen agieren. Aber auch Anthologie-Serien sind nur so gut wie die Geschichte, die darin erzählt wird. Da unterscheiden sie sich nicht von klassischen Serien. 

5. Seit ich mich gestern Abend zur Nachtruhe gebettet habe, hat mich lange nichts mehr so begeistert, schließlich war ich am Schlafen. Da bleibt keine Zeit für Begeisterung. Aber jetzt bin ich wieder wach. Begeistere mich, oh du Manic Monday

6. Lange Bahnfahrten sind mir fremd. Wenn, dann nutze ich eher diese f(l)ixen Fernbusse für Reisen in mir unbekannte Welten. Oder auch in die Heimat.

7. Zuletzt habe ich Paul Verhoevens mittlerweile wohl als Klassiker zu bezeichnenden Film Total Recall gesehen und das war nach so vielen Jahren eine erfreuliche Wiederentdeckung, weil das Werk so verdammt 90er Retro-Style ist, trotz einer in der Zukunft spielenden Geschichte. Und damals konnte man echt noch Filme allein durch Product Placement finanzieren. Anders kann ich mir nämlich die vielen präsent im Bild auftauchenden Großunternehmen nicht erklären.  

Dieser Beitrag wurde unter Erde, Mensch, und Ich abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Media Monday #343

  1. bullion schreibt:

    Verhoevens „Total Recall“ ist großartig! Er funktioniert vollkommen als tumber 90er-Jahre-Actioner, aber auch als Mindfuck-Film. Unendlich viel besser als das dröge Remake.

  2. Gnislew schreibt:

    Zu eins zählen sicherlich all die Figuren aus den Scripted Realities dieser Welt.

  3. CineWelt schreibt:

    Ich liebe Product Placement 😀

  4. Pingback: Media Monday #343 – Filmexe – Blog über Filme und Serien

Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden. Daher wähle weise, aber kommentiere nicht leise.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.