Media Monday #206

Mir fällt keine adäquate Einleitung ein. Überhaupt nicht. Wirklich nicht. Aber eigentlich muss ja zum Media Monday auch gar keine Einleitung geschrieben werden. Dann kann ich das ja auch lassen und einfach mal loslegen.

Meine Antworten

1. Leonardo DiCaprio hätte ja spätestens für ihre/seine Darstellung als so ziemlich alles seiner letzten Charaktere einen Haufen Preise verdient, denn wenn einer tatsächlich mal – zumindest den Oscar – erhalten sollte, dann ist das wohl DiCaprio, der bisher immer sträflichst übergangen wurde. 

2. Bei Filmen in historischem Kontext, darf es lieber frei interpretiert sein oder möglichst akkurat und reell?

Sofern in einem solchen Film historische Personen und Ereignisse auftreten/stattfinden, sollten diese dem Stand der Wissenschaft entsprechend verarbeitet sein. Aber gerade bei Personen ist natürlich immer ein gewisser Spielraum akzeptabel, da es dort meist auch verschiedenste Überlieferungen gibt, die nicht alle zweifelsfrei veri- oder falsifizierbar sind. Bestes Beispiel dafür ist Sofia Coppolas „Marie Antoinette“, das gekonnt mit den stereotypen Quellen über die exklusive und expressive Lebensweise der französischen Königin spielt und dennoch ein warmes und herzliches Bild von dieser Dame zeichnet. Ich bin übrigens Historiker, daher ist diese Frage irgendwie ein wenig tricky… 

3. Der erzählerische Spielraum und die mögliche Verwendung von abseitigsten oder absurdesten Elementen ist das Beste an Fantasy-Settings, denn dadurch entsteht ein Höchstmaß an künstlerischer Freiheit. Allerdings sollte diese Freiheit dennoch in einer plausiblen Handlung verarbeitet sein, denn egal wie fernab vom realen Leben, die Geschichte muss schon Sinn ergeben. 

4. Der spannendste Kriminalfall – ob im Film oder in Serie – kann für mich wahrscheinlich nicht spannend genug sein, denn reine Krimis sind nicht so wirklich mein Fall. 

5. William H. Macy spielt ja sonst eher die weniger beachteten Neben-Rollen, aber als Frank Gallagher in der formidablen Serie „Shameless“ zeigt er als einer der Hauptcharaktere endlich mal sein volles schauspielerisches Spektrum. Faszinierend wie man doch in einem Moment seine Figur einfach nur hassen will, um im nächsten Augenblick wieder mitleidig auf seiner Seite zu stehen. Mein Lieblingszitat über Frank stammt von ‚Lip‘ Gallagher, der nach der Rückkehr von Monica, der Mutter des Gallagher-Clan, antwortet: „Monica ist wieder da. Du kennst ja Frank. Es fällt mir schwer, es zu sagen, aber diesmal ist er der Gute.“ 🙂 

6. Unvergessen, wie der Typ da in dem einen Film diese unglaubliche Aktion bringt, denn das hat man so niemals zuvor gesehen und wird es wohl auch nie wieder in dieser Form bestaunen können. Unvergesslich, sag ich nur! 

7. Schon witzig, wie in Filmen, die erst ein paar Jahre alt sind so viele unvergessliche Szenen enthalten sind, die mir nur gerade alle nicht einfallen wollen. 

Was wollte ich noch sagen? Hab’s vergessen…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter und Ich abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

17 Antworten zu Media Monday #206

  1. Gloria Manderfeld schreibt:

    Leo hätte schon so lange einen Oscar verdient – spätestens jedenfalls nach ‚The Wolf of Wall Street“, da gehe ich absolut mit Dir konform. 🙂 Vielleicht hat er ja endlich nach dem nächsten Film mal endlich Glück …

  2. bullion schreibt:

    William H. Macy ist ohnehin großartig. Schon damals in „Fargo“ oder „Magnolia“. Wird Zeit dass ich endlich mal in „Shameless“ reinschaue.

  3. Schlopsi schreibt:

    Irgendwann bekommt ein Darsteller den Oscar für seine Performance in einem Biopic- als Leo DiCaprio. Wetten? Na vielleicht wird es ja was mit „The Revenant“.

    • filmschrott schreibt:

      Das fänd ich so unfassbar ironisch, dass ich jetzt dafür bin, dass genau das passiert. Sorry, Leo, aber das wäre einfach der Hammer.

    • Stepnwolf schreibt:

      Das wäre allerdings ironisch. Wünschen würde ich es aber nur, wenn DiCaprio sich dann einfach selbst in dem Biopic spielt. Er ist ja noch jung genug. 🙂

  4. jacker schreibt:

    Echt, also dieses Ding, was du da bei 6. beschreibst, das war der KNALLER!

    Und Macy ist super – in THE COOLER

  5. friedlvongrimm schreibt:

    Ey, das war so krass, was der Typ da in dem einen abgeliefert hat. Daran musste ich auch denken!^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s