Media Monday #468

Nach meinem zurückliegenden, verlängerten Wochenende hat mich nun auch wieder der normale Alltag eingeholt. Und das an einem Montag. Welch Überraschung, dass ebenfalls an diesem Tag ein neuer Media Monday zu sichten ist.

media-monday-468

1. Mein bisher liebster Film aus 2020 ist – unter den wenigen Kinofilmen, die ich bisher sehen durfte – wohl Lulu Wangs The Farewell

2. Wenn schon das Kinojahr bislang mau gewesen ist, so gab es doch immerhin Werke wie Game Night oder The man who killed Don Quixote im Streaming/auf Scheibe und insbesondere die beiden haben mich durchaus positiv überrascht und einen kurzweiligen Abend hervor gezaubert. 

3. Was mein persönliches Konsumverhalten von Medien jedweder Art angeht, ist das sehr durchmischt. Ich schaue in manchen Phasen eher nur Filme und dann weniger Serien oder umgedreht. Und immer eingeworfen in das Konsumverhalten sind natürlich musikalische Werke und unterschiedlicher literarischer Output. Kurzum, es wird definitiv nicht langweilig.

4. Ginge ich allein danach, was ich an derzeit offenen Serien auf der Watchlist liegen habe, dann bräuchte ich zum verkonsumieren entweder sehr langen Urlaub oder Tage, die mehr als 24 Stunden haben. Beides ist eher utopisch bis völlig unmöglich. Nehme ich zumindest an.

5. Ich glaube, es wird mal wieder allerhöchste Zeit, mir erneut ein bisschen Star-Atmosphäre in diesen Media Monday zu holen, weshalb ich nun die werte Natalie Portman auf die Bühne bitte…

Nat

6. Es wäre aber auch mal schön, wenn man die Möglichkeit hätte wieder zu einem Livekonzert gehen zu können, um guter Musik zu huldigen. Das letzte Mal war das tatsächlich vor fast vier Monaten bei Poliça.

7. Zuletzt habe ich die achte (und für mich damit auch finale) Staffel von Scrubs weiter geschaut und das war und ist auch gut so, weil ich die Serie bis spätestens Ende des Monats beenden will. Die sich daran anschließende Comedy-Serie (denn irgendwas Spaßiges brauche ich immer in meinem Serien-Portfolio) wird dann sicherlich die zweite Community-Staffel sein. Noch so ein Rewatch. Aber gute Comedy ist halt unkaputtbar, egal wie viele Jahre sie auf dem Buckel hat…

Abed

Dieser Beitrag wurde unter Erde, Mensch, und Ich abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Media Monday #468

  1. mwj schreibt:

    „The Farewell“ ist wirklich ein sehr bewegender, schöner Film. Das war einer der beiden Beiträge beim Kino-Double-Feature, welches ich mir zu meinem Geburtstag dieses Jahr geschenkt habe.
    Du warst immerhin dieses Jahr schon auf einem Konzert. ich leider noch nicht. Wenn es gut läuft dann werde ich Ende September wieder Musik live erleben.

    • Stepnwolf schreibt:

      Und nicht nur auf einem Konzert. Ging ja im Januar schon ganz gut los. Mal sehen, wann ich das erste Mal wieder vor einer Bühne stehen werde. Bisher ist noch nichts geplant. Zumindest nicht in diesem Jahr.

  2. bullion schreibt:

    Ist diese Natalie aus „Garden State“?

  3. Pingback: Modern Whore, 158 Filme, Streamingdienste, Scott Pilgrim vs. the world, Brettspiele & eine Zecke | Sneakfilm - Kino mal anders

Indem Du die Kommentarfunktion nutzt, erklärst Du Dich mit der Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch Automattic, Inc. sowie den Dienst Gravatar einverstanden. Daher wähle weise, aber kommentiere nicht leise.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.