Media Monday #204

Pfingstmontag. Maulfaul. Media Monday. Jetzt.

Meine Antworten

1. Ein Extended oder Director’s Cut, der einen Film gehörig aufgewertet hat, war der zu Francis Ford Coppolas „Apocalypse Now“ eher nicht, denn ich kann auch in der Redux-Version dem angeblich besten Vietnam zentrierten Antikriegsfilm nicht viel mehr abgewinnen als in der normalen Version. Ich halte das Werk noch immer als zu überschätzt. Und bevor ihr fragt: „Die Verdammten des Krieges“ und „Full Metal Jacket“ sind meine Favoriten in diesem Bereich. 

2. Das beste Film-Musical ist Julie Taymors „Across the Universe“, das die Liebesgeschichte von Lucy und Jude erzählt. Und in welchen Songs welcher Band finden sich die Namen der Protagonisten wieder? Richtig. Ihr habt es erkannt:

3. Ganz viele mögen ja die Rückkehr der Wölfe mit argwöhnischen Augen und zeterndem Aufschrei begleiten, wobei mir schon beinahe die Galle hochkommt, weil es den majestätisch anmutenden und intelligenten Tieren einfach nicht gerecht wird, sie als räubernde Störenfriede zu titulieren. Es ist schön sie wieder in diesen Gefilden anzutreffen. Willkommen daheim. 

4. Apropos Jude. Jude Law wirkt ja wirklich wie ein Gentleman alter Schule, denn egal in welcher Rolle er auftritt, der Brite in ihm lässt die formvollendete Eleganz und aufrechte Höflichkeit nie missen. 

5. Ja, wir sind mal wieder beim Thema Guilty Pleasures: Ist mir egal, wenn ihr alle irgendwas blöd findet, ich nämlich finde auch irgendwas anderes blöd, was ihr dafür abgöttisch liebt. So gleicht sich alles wieder aus. Jetzt müssen ‚wir‘ nur noch herausfinden, wer mit ‚ihr alle‘ eigentlich gemeint ist. 

6. Das lange Pfingstwochenende wusste (oder weiß) ich ja gewinnbringend zu nutzen, um schon mal einige Vorbereitungen für den im Juni bevorstehenden Umzug zu treffen, der mich zeitlich wohl ziemlich einbinden wird, weshalb sich meine Präsenz auf diesem Blog extremst reduzieren wird. Schätze ich mal…

7. Mit Ablauf der Woche ist der Mai ja schon wieder rum. Macht aber nix, schließlich gibt es im Juni ja wieder dreißig neue Tage mit spannenden Dingen zu füllen. Bestimmt.

Pfingstmontag. Maulfaul. Media Monday beendet. Jetzt.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter und Ich abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Media Monday #204

  1. Schlopsi schreibt:

    „Apocalypse Now“ ist aber auch so ein Mysterium. Die Reduxversion ist mir viel zu lang und gibt mir nichts, die normale Version reizt zwar (weil ungesehen), aber so wirklich den König unter den (Anti-) Kriegsfilmen sehe ich da auch nicht drin. Mit FMJ verhält es sich übrigens nicht anders, vermutlich weil mir die 2. Hälfte nicht mehr intensiv genug ist…
    Zu 3. : In der Tat. 🙂

    • Stepnwolf schreibt:

      Ja, die 2. Hälfte ist tatsächlich schwächer, aber dennoch wird der Wahnsinn des Krieges auf eindringliche Art gezeigt. Ich mag vor allem die Perspektive der Darstellung (also diese mediale Komponente der Berichterstattung über Vietnam) und was sie aus dem Protagonisten Joker am Ende macht. Auch einem Joker bleibt irgendwann das Lachen im Halse stecken.
      Zu 3: Yeaaah, noch ein Befürworter. Mein Wolfsherz freut sich. 🙂

      • Schlopsi schreibt:

        Auch wieder wahr. Zeigt nur zu gut, dass der Krieg auch vor „unbeteiligten“, zumindest in dem Sinne, nicht halt macht. Dennoch sind es für mich eher zwei unterschiedliche Filme.

  2. friedlvongrimm schreibt:

    Ooooooooar, Joe Anderson.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s